Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
BUW Logo BUW Logo
BERGISCHE
UNIVERSITÄT
WUPPERTAL
Startseite    Anmelden    Semester:  SoSe 2020   (Für die Prüfungsanmeldung und das Semesterticket muss das Semester nicht umgestellt werden.)

Hauptseminar: Properz - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Veranstaltungsnummer 201LAT100004
Semester SoSe 2020 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Belegung Diese Veranstaltung ist nicht belegpflichtig!
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 10:00 bis 12:00 woch 16.04.2020 bis 16.07.2020  Gebäude K - SEMINAR K4     30
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Riesenweber, Thomas, Univ.- Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Latein
Inhalt
Kommentar

In den 20er-Jahren des 1. Jahrhunderts v. Chr. entstanden die Elegien des Dichters Properz. In der Nachfolge (wie es scheint) des Cornelius Gallus und stark beeinflußt durch das Werk des Kallimachos thematisieren sie in immer wieder neuen Anläufen die teilweise glückliche, meist jedoch sehr unglückliche Liebe des Properz (so nennt sich das Elegische Ich) zu einer Frau namens Cynthia. Die Interpretation einer Auswahl dieser Elegien (insgesamt sind vier Bücher erhalten) soll im Zentrum des Seminars stehen.

Die Anmeldung für den entsprechenden Moodle-Kurs bis zum 19.4.2020 ist obligatorisch.

Literatur

Zur Einführung empfohlen:

G. Luck, Die römische Liebeselegie, Heidelberg 1961.

H.-Chr. Günther, Brill’s companion to Propertius, Leiden u. a. 2006.

 

Empfohlene Textausgaben und Kommentare:

Quot editores, tot Propertii … Wir werden der Arbeit im Seminar die OCT von Stephen Heyworth zugrundelegen (Oxford 2007). Kommentare gibt es wie Sand am Meer: empfehlenswert sind die erschöpfenden Kommentare P. Fedelis (Buch I: 1980; Buch II: 2005; Buch III: 1985; Buch IV: 1965 und 2015), aber auch die älteren Arbeiten von Rothstein (Buch I−II: 21920; Buch III−IV: 21924), Butler & Barber (1933), Enk (Buch I: 1946; Buch II: 1962) oder Camps (Buch I: 1972; Buch II: 1967; Buch III: 1966; Buch IV: 1965) sind nach wie vor nützlich. Aus neuester Zeit wären noch die Kommentare Hutchinsons (2006) und Coutelles (2015) zu Buch IV zu nennen.

Zielgruppe

MEd M IV b

MA LaP 4b

MA KPG 3b, 4b


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 5 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:

2007 WUSEL-Team Bergische Universität Wuppertal
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf qisapp02-p: 358